Baumschule Horstmann/Pflanzenschutz

Untersiemauer Nachrichten 2019

Untersiemau 2018

Untersiemau im Morgennebel
Untersiemau im Morgennebel Recht verschwommen zeigt sich die Gemeinde Untersiemau an einem nebeligen Septembertag. Foto: Heinz Stammberger

Untersiemau,
besitzt eine Anschlussstelle an der von Untersiemau bis Coburg vierspurig ausgebauten B 4, die durch das westliche Gemeindegebiet verläuft. Die Kreisstraße CO 28, früher Teil der B 289, verbindet Untersiemau über Obersiemau und Buch am Forst mit Lichtenfels. Am 5. September 2008 wurde im Rahmen der Verkehrsprojekte Deutsche Einheit die A 73 mit der Anschlussstelle Untersiemau fertiggestellt. Untersiemau besaß früher mit dem Bahnhof Siemau-Scherneck an der Itzgrundbahn einen Bahnanschluss zum Coburger Stadtteil Creidlitz, die Schienen wurden mittlerweile entfernt und auf der Strecke wurde ein Radweg in Richtung Coburg eingerichtet. Die Schnellfahrstrecke Nürnberg–Erfurt führt, unter anderem mit dem 931 m langen Tunnel Lichtenholz und der Talbrücke Weißenbrunn am Forst, östlich am Ort vorbei.

Untersiemau +OT 2019

Untersiemau 2919

Schernecker Fasching 2019

TSV Obersiemau

FFW Scherneck

Scherneck alte Scheune
Scherneck alte Scheune Foto: Heinz Stammberger

Kindergarten will die Bienen retten

Rettet die Bienen
Rettet die Bienen Kinder wollen die Bienen retten. / Foto: Heinz Stammberger

Kindergärten in Untersiemau wollen die Bienen retten
Untersiemau -
Die Kinder und pädagogischen Mitglieder der Kinderhäuser „Sonnenschein" und „Regenbogen" wollen auf das Volksbegehren zur Rettung der Bienen aufmerksam machen. Dazu ziehen sie am Dienstag um 15 Uhr vor das Rathaus in Untersiemau. Gegen 15.30 singen die Kinder vor dem Rathaus ein Lied und die Vertreterinnen des Kirchenvorstandes, Claudia Vollrath und Tanja Faustmann, werden die Aktion erklären.
Der Kirchenvorstand der evangelischen Salvatorgemeinde hat beschlossen, das Volksbegehren zu unterstützen, weil die Bewahrung der Schöpfung zu den Grundanliegen des Christentums gehöre. Unterstützt wird die Aktion von der „UWG" (Unabhängige Wählergemeinschaft Untersiemau).