Baumschule Horstmann/Pflanzenschutz

Vorbereitungen und Planungen 2019

BGM 23-2018

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
haben Sie geschafft, was ich im letzten Amtsblatt beschrieben habe, nämlich die stillen und klammen Tage im November zu nutzen um Inne zu halten und auf das sich dem Ende zu neigenden Jahr zurück zu blicken? Wenn nicht, dann war's das mit dem November, denn es beginnen nun die umfangreichen und vielfältigen Vorbereitungen für das kommende Weihnachtsfest!
Unser Bauhof hat schon die Weihnachtsbäume in unseren Ortschaften aufgestellt und wir beginnen seitens der Gemeinde jetzt bereits mit den Vorbereitungen und Planungen für das kommende Jahr 2019.
In der letzten Gemeinderatssitzung am 22.11. hat der Gemeinderat die Ausschreibung für kleinere Tiefbau-und Straßensanierungsmaßnahmen im Jahr 2019 beschlossen. Da die geplanten Maßnahmen im Bauausschuss mit Ortseinsichten schon vorberaten und somit dem Gremium bekannt waren, konnte dieser TOP auch in der gebotenen Kürze behandelt werden. Vielleicht etwas zu kurz für unsere Gäste und Zuhörer der Gemeinderatssitzung, so möchte ich Ihnen ein paar Maßnahmen hier nochmals vorstellen:
Am Fußweg zwischen „Schönmannstraße" und „Sudetenstraße" in Untersiemau haben sich Risse, Setzungen und Verwerfungen ergeben, die saniert werden sollen, ebenso im Gehweg und Einmündungsbereich der „Gugelitze" in Scherneck. Ähnliche Verwerfungen zeigen sich auf dem Fußweg entlang der Pappelallee bei Meschenbach, welche auf die Wurzelausdehnungen der Bäume zurückzuführen sind. Dort soll der Fuß- und Radweg in diesem Bereich angehoben und neu asphaltiert werden. Im weiteren Straßenverlauf Richtung Stöppach soll auf Höhe der Einfahrt zur Reithalle die Gemeindeverbindungsstraße (GV) auf einer Länge von ca. 90 Metern neu aufgebaut werden, da dort starke Schäden im Straßenbelag vorhanden sind. Im Allgemeinen wollen wir im kommenden Jahr den Focus vermehrt auf die Sanierung schadhafter Straßen und Straßenbereiche in unserem Gemeindegebiet legen. Hierfür wurde von der Gemeinde Untersiemau ein Straßenzustandsverzeichnis erstellt, indem die betreffenden Straßen mittels Schadensklassen bonitiert wurden, um Erhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen zu erfassen, diese zeitlich nach Notwendigkeit einzureihen und eine wirtschaftliche Sanierung planen zu können. So weist z.B. die „Weinbergstraße" in der Haarth das Schadensbild der Klasse 2 auf und soll ebenfalls im Rahmen der Ausschreibung auf einer Länge von ca. 150 Metern abgefräst und neu asphaltiert werden. Starke Schäden (und somit Schadensklasse 1) wurden bei der Ortsdurchfahrt Obersiemau und weiter bis Birkach a.F. festgestellt, ebenso bei der GV Untersiemau-Weißenbrunn a.F. und am Itzufer der Straße nach Stöppach. Hierfür ist jedoch erst eine Baugrund-Untersuchung zur Planung der tiefgründigen Sanierungsmaßnahmen notwendig, welche wir auch in der besagten Gemeinderatssitzung in Auftrag gegeben haben.
Für die weiteren geplanten Maßnahmen in unserem Gemeindegebiet reicht heute mein Platz nicht aus, dazu also mehr in einem nächsten Amtsblatt oder bei den noch folgenden Bürgerversammlungen für Scherneck-Ziegelsdorf, Stöppach-Haarth und Untersiemau in der kommenden Woche.
Ein Hinweis noch: Im Auftrag des Staatlichen Bauamtes werden derzeit die Übergangsgelenke der Brücke über die B4 (Untersie-mau-Scherneck, C025) saniert. Die halbseitige Sperrung mit entsprechender Ampelregelung wird wohl noch bis kurz vor Weihnachten andauern

GVSTR-Meschenbach

Zu den Bildern

Ehrungen-htlm-

Untersiemau-GR-Ehrungen-1-

<div id="if_widget1544888376"></div>

<script charset="windows-1250" src="https://www.infranken.de/fileadmin/scripts/widget/widgetjs/?art=214&picsize=1&bg=FFFFFF&al=ja&h=5724FF-16&a=000000-12&l=FF0FDF-12&id=3916518&pfad=/regional/coburg/&ts=1544888376"></script>