Baumschule Horstmann/Pflanzenschutz

Seßlach, Stadt, Stadtteile

Seßlach- Rathaus farbig?

Sie wollen mehr über die „Perle im Coburger Land“ in der weltschönsten Gegend wissen? Dann sind Sie bei uns richtig! Gäste erhalten einen ersten Eindruck beim virtuellen Rundgang, Bewohner können sich über die aktuelle Kommunalpolitik informieren. Mit einem Blick erfahren Sie, wer in dieser Stadt für was zuständig ist. Sie bekommen Einblick in die Bau- und Siedlungsmöglichkeiten und erfahren eine ganze Menge über die Einrichtungen Seßlachs: Von der Kinderbetreuung bis zum Seniorenheim, von den vielfältigen sportlichen, kulturellen und kulinarischen Angeboten.
Viel Spaß beim Lesen der Internetseite! Für Anregungen und konstruktive Kritik sind wir immer dankbar.
Ihr Maximilian Neeb, Erster Bürgermeister
Etwas über die Geschichte:
Am 1. Juli 1972 wurde das Seßlacher Land im Zuge der Gebietsreform trotz der historischen Verbindungen zu Unterfranken dem Landkreis Coburg zugeschlagen. Allerdings gehörte das Gebiet bereits vorher zum aufgelösten Landkreis Staffelstein und somit zu Oberfranken.
Eingemeindungen
Am 1. Mai 1975 wurde die bis dahin selbständige Gemeinde Oberelldorf eingegliedert. Gleismuthhausen kam am 1. Januar 1977 hinzu. Lechenroth folgte am 1. Oktober 1977. Die Reihe der Eingemeindungen wurde mit der Eingliederung von Hattersdorf am 1. Januar 1978 sowie von Autenhausen, Dietersdorf, Gemünda in Oberfranken, Heilgersdorf (mit seinen Ortsteilen unter anderem dem am 1. Juli 1971 eingemeindeten Bischwind), Merlach, Rothenberg und Unterelldorf am 1. Mai 1978 abgeschlossen. Quelle ---------https://de.wikipedia.org/wiki/Se%C3%9Flach----------

Presseberichte-Stadt Seßlach-

Fotos- Bilder von Seßlach und Umgebung

Zu den Bildern