Baumschule Horstmann/Pflanzenschutz

Coburg, Itzgrund, Untersiemau, Presseberichte

Journalistik im Coburger Land

Feldschild
Feldschild Schönste Blumenwiese, Foto: Heinz Stammberger

Journalistik
Für den südlichen Landkreis Coburg übernehmen wir gerne die Veröffentlichung Ihrer Veranstaltung in den Coburger / Lichtenfelser und Staffelsteiner Tageszeitungen. Egal ob Vereinsjubiläum, Sitzungen, oder auch kritische Berichte zu aktuellen Anlässen.
schreiben Sie uns..........weiter............

Reporter an der Schreibmaschine

Veranstaltung
Veranstaltung

Berichte, Vorschläge, Tipps

Berichte, Vorschläge,Tipps

Berichte etc.

  • Untersiemau, Nistkastenbau

    Untersiemau, Kinder und Jugendliche bastelten Nistkästen

  • Vogelfütterung im Winter ?

    Hinweise, Ratschläge und vieles mehr

  • Vorspielnachmittag in Großheirath

    Vollbesetzt war die evangelische Kirche Großheirath als Kinder und Jugendliche zu einem Konzert auftraten. Die Kinder sind noch in der Ausbildung

  • Weitere Kahlschläge unterbinden

    uwg-untersiemau, Baumfällung in Stöppach war Höhepunkt

  • Unterkunft für Wildbienen

    Tausende von Wildbienen umsummen die Nisthilfen, die er unter den Dachfirst auf der Südseite seines Anwesens aufgehängt hat. Angst vor Bienenstichen braucht bei diesem Anblick keiner zu haben, denn die Bienen, von denen es über 500 verschiedene Arten in Mitteleuropa gibt, stechen nicht. Die roten Mauerbienen, die sich derzeit in wahren Heerscharen vor den Nisthilfen herumtreiben, haben ganz anderes im Sinn.

  • Baumschnitt gelernt

    Kinder und Jugendliche mit der Pflege von heimischen Obstbäumen vertraut zu machen,

  • Fotowettbewerb - UWG Untersiemau e.V.

    Einen Fotowettbewerb und eine Ausstellung sollen den Wert von Bäumen für die Menschen heute in verschiedenen Ansichten zeigen

  • Einen Lehmbackofen ist im Entstehen

    Bund Naturschutz Untersiemau „ An der Pfaffenleite“ einen Lehmbackofen

  • Schottenhaml teilt gnadenlos aus

    Mit kritisch-fränkischen Humor trat der Liedermacher Schottenhaml in Kaltenbrunn auf.

  • Catalpa - Baum gepflanzt

    Grub am Forst Zwei Bäume mit exotisch klingenden Namen Catalpa

  • Grub a.F. Kindergartenfest 2009

    Grub am Forst Herrliches Sommerwetter, z...........

  • Bad Rodach _ Arbeiterwohlfahrt

    Bad Rodach Ehrungen langjähriger Mitglieder standen im Vordergrund des Stiftungsfestes der Arbeiterwohlfahrt, Ortsverein Bad Rodach.

  • Naturpark Hainich

    In Sachen Buchenwälder haben die Bundesländer Thüringen und Hessen einen ehrgeizigen Plan entwickelt

  • Meeder Schulfest 2009

    Die Kinder der Volksschule Meeder waren beim diesjährigen Sommerfest die Hauptakteure ,Rektor Dietmar Jänsch bestätigte das Gerücht, dass er nur nach einem Jahr die Schule Meeder in Tichtung Bad Rodach verlassen wird.

  • Heldritt - Kindergarten Sonnenblume

    Sonnenblume“ im Bad Rodacher Stadtteil Heldritt ihr diesjähriges Sommerfest.

  • Walderlebnistag der JBN Untersiemau

    Ein Walderlebnistag der Jugendgruppe im Bund Naturschutz Untersiemau

  • Ottowind Turnverein

    Meeder / Ottowind Akrobatik von Klein und Groß, sowie bunte Staffelläufe der jungen Mitglieder des TV Ottowind wurden den Zuschauern beim diesjährigen Kinderfest geboten. Nach einem G...

  • Heldritt - Stadtmeisterschaft Bad Rodach

    Die Bad Rodacher Stadtmeister 2008 der Kleintierzüchter wurden in Heldritt beim Sommerfest bekanntgegeben

  • Untersiemau, Zeltlager JBN 2009

    Drei Tage ohne Zeitgefühl, ist dies möglich? Diese Frage stellten sich die 23 Kinder der Jugendorganisation im Bund Naturschutz Ortsgruppe Untersiemau. Ganz ohne Uhren

Berichte etc.

  • Haarth - Bürgerversammlung

    Dies wurde ebenfalls von Anliegern des Neubaugebietes „Am Weinberg“ gestellt. Auch der dortige Abenteuerspielplatz wurde angegriffen. Die Kinder und Jugendlichen seien zu laut

  • Blühende Landschaft

    Einige Naturschützer und Bienenhalter aus Untersiemau und dem unteren Itzgrund wollen dies nun ändern. Pfarrer Heinrich Arnold, Untersiemau, hatte Interessenten eingeladen um über ein "Bündnis für Bienen und Co." zu diskutieren, Bernd Paschold ging auf die Probleme in der Landwirtschaft ein, wenn es um den Erhalt

  • Untersiemau - Bürgerversammlungen 2010

    In den nächsten Jahren kommen auf die Gemeinde erhebliche Unterhaltungskosten für die Wasser – und Abwasserversorgung zu. Diese müssen wohl über Verbesserungsbeiträge an die Anwohner weitergegeben werden.

  • Stöppach - Bürgerversammlung

    Hier standen bis zum Frühjahr 2009 zwei Hundertjahre alte Linden. Der Platz könnte wieder mit heimischen Bäumen, zu einem Treffpunk für die Senioren, werden.

  • JBN - Untersiemau -Osterbasteln 2010

    Bild Wer am Samstag das Untersiemauer Schulgebäude betrat hörte lautes Hämmern, Sägen und viele Kinderstimmen. Die Jugendorganisation im Bund Naturschutz Untersiemau hatte zu einem Bastelnachmittag eingeladen. 25 Kinder, viele mit ihren Eltern, kamen und bastelten Windräder aus Papier, Sperrholz oder aus Abfallblech. Besonders bei den Mädchen waren das bemalen der Einzelteile beliebt. Fiete und Florian( im Bild) basteln begeistert Windmühlenflügel. Die Leitung hatte Otto Ruppert und Ivonne Peschek, die mit viel Übersicht aufpassten, dass sich niemand verletzte. Foto: Heinz Stammberger

  • Untersiemau - UWG Jahresversammlung

    Unabhängige Wählergruppe Untersiemau will in diesem Jahr wieder aktiver werden und das kommunalpoltische Leben in Untersiemau kritischer beleuchten

  • Bienen sind lebensnotwendig

    Der BUND hat seinen Rechtsstreit nun gewonnen. Nach einem Urteil des Landgerichts Düsseldorf darf der BUND uneingeschränkt behaupten, dass zwei von Bayer hergestellte Pestizidprodukte für Bienen gefährlich sind und warnt vor ihnen.

  • Besser Nichtraucher

    Auf die liebgewonnene Zigarette zu verzichten, fällt vielen Rauchern schwer. Und das, obwohl man weiß, dass regelmäßiger Tabakkonsum der Gesundheit schadet.

  • Wald-Linden

    Untersiemau. Mächtige Waldlinden im Distrikt “Spendweg“ des Langheimer Forstes beeindruckten über 50 Teilnehmer einer dreistündigen Exkursion des Bund Naturschutz Untersiemau

  • BUND Untersiemau - Bienenwiese

    Mit dem Ansäen dieser Bienenweide sollte ein kleiner Ausgleich für unsere mittlerweile blütenarme Landschaft geschaffen werden. Gleichzeitig war dies die erste Aktion des Bündnis für Bienen Untersiemau (BBU)

  • Feuerwehrgerätehaus Obersiemau

    Das neu an-und umgebaute Feuerwehrgerätehaus Obersiemau

  • JBN - Untersiemau

    Viel Wissenswertes, Spiel und Unterhaltung wurde den Kindern beim Naturerlebniswochenende in

  • Erlebnis besonderer Art

    Und fuhr ohne anzuhalten weiter. Die Jugendpflegerin , der Gemeinde Großheirath, Diana Hernandez bat per Handy,

  • schönste Wiese blüht in Watzendorf

    Fachwelt spricht vom „ Völkerkollaps", Klein – und Kleinstimker sollen die Bestäubung der Pflanzenwelt sicherstellen

  • Schmackhafte Gäste aus

    Zwischen Stadtmauer und Rückertstraße hat der dortige Obst- und Gartenbauverein Bad Rodach vor 25 Jahren einen derartigen Garten angelegt der noch heute vom Vorsitzenden Peter Patzak und seinen rührigen Mitgliedern betreut und gepflegt wird. Viele Arbeitsstunden sind

  • Ortssprecher gewählt.

    Wolfgang Scholz, Bild, zum Ortssprecher gewählt.

  • Robert Reiter

    Robert Reiter, mit seinem Gemälde Allee

  • Kalender 2011 der uwg-Untersiemau

    „Landschaft unser Lebensraum“ lautete das Motto des neuen Kalender der UWG-Untersiemau. Mit dreizehn monatstypischen Farbfotos ist der Kalender 2011

Berichte -20111

  • JBN - Untersiemau -Osterbasteln 2010

    Bild Wer am Samstag das Untersiemauer Schulgebäude betrat hörte lautes Hämmern, Sägen und viele Kinderstimmen. Die Jugendorganisation im Bund Naturschutz Untersiemau hatte zu einem Bastelnachmittag eingeladen. 25 Kinder, viele mit ihren Eltern, kamen und bastelten Windräder aus Papier, Sperrholz oder aus Abfallblech. Besonders bei den Mädchen waren das bemalen der Einzelteile beliebt. Fiete und Florian( im Bild) basteln begeistert Windmühlenflügel. Die Leitung hatte Otto Ruppert und Ivonne Peschek, die mit viel Übersicht aufpassten, dass sich niemand verletzte. Foto: Heinz Stammberger

  • Kalender 2011 der uwg-Untersiemau

    „Landschaft unser Lebensraum“ lautete das Motto des neuen Kalender der UWG-Untersiemau. Mit dreizehn monatstypischen Farbfotos ist der Kalender 2011

  • BBU - Vortrag Bartsch

    Im Gemeindebereich Untersiemau sind seit Gründung des BBU vor einem Jahr ca. 12 000 Quadratmeter Land in eine bienen- und insektenfreundliche Fläche umgewandelt worden, führte Pfarrer Arnold aus. Jeder kann

  • Tag der offenen Gartentür

    Alle Gärtner und Gärtnerinnen gaben sich große Mühe um „Ihren Garten“ präsentieren zu können, was auch gelang und viel Lob der Besucher einbrachte. Die Organisation, des „Tag der offenen Gartentür 2011“ war jedoch mangelhaft. Es fehlte die Ausschilderung zu den Gärten und ein Hinweis-Flyer wäre sicherlich vorteilhaft gewesen.

  • Kreisfeuerwehrfest 2011 in Untersiemau

    Kreisfeuerwehrfest in Untersiemau mit rund 100 Gruppen und über 1 000 Teilnehmer.

  • Ortsmeister in der Leichtathletik 2010

    Sportabzeichen 2010, Bay. Leistungssportabzeichen 2010, Deutsches Sportabzeichen 2010, Ortsmeister im Kegeln 2010

  • Apfelfest auf der Pfaffenleite

    Apfelsaft aus eigenen Äpfel und noch dazu selbst gepresst, schmeckt am Besten

  • Untersiemau, Ortsmeister 2011

    Sportler des Jahres 2011: Sarah Langguth und Simon Murmann. Mannschaft des Jahres: Tischtennisabteilung des TSV Untersiemau

  • Rossach- FFW 2013

    Die Frauen und Männer der Freiwilligen Feuerwehr Rossach sind bestens ausgebildet und ausgerüstet und haben keine Nachwuchssorgen, ihnen fehlt nur eine wasserdichte Regenjacke. Dies zeigte sich wieder beim letzten Brandeinsatz,

  • TSG-Niederfüllbach-JHV 2012-

    Jahresversammlung der TSG Niederfüllbach 2012

  • 20 Jahre JBN Untersiemau

    400 Kinder, mit Hilfe von 80 erwachsenen Betreuern an 300 Veranstaltungen teilgenommen!

  • Stunde der Wintervögel 2014

    „Stunde der Wintervögel“: Haussperling ist Deutschlands häufigster Wintervogel NABU: Beachtliche Vielfalt in Siedlungsräumen Berlin – Die „Stunde der Wintervögel“ bleibt Deutschlands größte wissenschaftliche Mitmachaktion: Mehr als 73.000 Menschen beteiligten sich an der gemeinsamen großen Vogelzählung des NABU und des Landesbundes für Vogelschutz in Bayern (LBV). Die Aktion fand bereits zum vierten Mal bundesweit statt. Insgesamt wurden am Aktionswochenende mehr als 1,9 Millionen Vögel aus über 51.000 Gärten gemeldet. Daraus ermittelten die Experten des NABU die durchschnittlich pro Garten beobachteten Vögel, um diese Werte zwischen den Arten, zwischen verschiedenen Regionen des Landes und über viele Jahre hinweg vergleichen zu können. Auf diese Weise gewinnen sie ein detailliertes Bild über Vorkommen und Bestandstrends der Vögel in Deutschlands Siedlungsräumen. Der Hausperling hat sich den Spitzenplatz als häufigster Wintervogel in Deutschlands Gärten vom Vorjahressieger Kohlmeise zurückgeholt. Auf den Plätzen drei bis fünf folgen Feldsperling, Blaumeise und Amsel. Gegenüber den Vorjahren wurden weniger Vögel pro Garten gemeldet. „Diese Ergebnisse bedeuten aber noch lange nicht, dass die Vogelbestände in unseren Dörfern und Städten grundsätzlich abnehmen“, erklärte NABU-Vogelschutzexperte Lars Lachmann. „Dass wir in diesem Jahr die meisten Arten nicht so häufig sehen konnten, liegt an dem bis zur Zählung sehr milden Winter. Dank Schneemangels finden Meisen, Finken und Co. weiterhin auch außerhalb unserer Gärten genug Nahrung. Auch das Winterwetter im Norden und Osten Europas spielt eine wichtige Rolle: Gibt es dort noch genug Nahrung, bekommen unsere Gartenvögel viel weniger Zuzug von Verwandten aus diesen kalten Regionen.“ Nicht alle Rückgänge dieses Jahres können jedoch mit dem milden Winter erklärt werden: Der Grünfink macht den Naturschützern ernsthaft Sorgen. Er ist zwar immer noch der sechsthäufigste Gartenvogel im Winter, aber nach zuvor stabilen Beständen wurde nun eine plötzliche starke Abnahme um 31 Prozent gegenüber dem Vorjahr festgestellt. Der Grund dafür ist wahrscheinlich das im vergangenen Jahr verstärkt aufgetretene Grünfinkensterben aufgrund von Trichomoniasis, einer durch einzellige Parasiten ausgelösten Erkrankung, die insbesondere an sommerlichen Vogelfutterstellen auftrat. Obwohl drei Viertel der Beobachtungen auf die 10 häufigsten Arten entfielen, wurden insgesamt bei der diesjährigen Winterzählung 166 Vogelarten aus Gärten und Parks gemeldet. Dies illustriert die beachtliche Vielfalt an Vogelarten, die im Siedlungsraum vorkommen. Unter diesen Arten befanden sich unter Vogelbeobachtern heißbegehrte Raritäten, wie beispielsweise eine Sperbereule, die sich aus ihrer Heimat am Polarkreis in einen Garten im Erzgebirge verflogen hatte, aber auch in Deutschland bisher unbekannte entflogene Käfigvögel wie ein australischer Pennantsittich oder ein afrikanischer Kikuyu-Brillenvogel. 2013 hatten sich über 90.000 Vogelfreunde beteiligt und rund 2,7 Millionen Vögel gemeldet. Ergebnisse

  • BUND Coburg, Tag der offenen Gartentür 2014

    Gartenfreunde trafen sich am Wochenende bei der engagierten Garten-und Umweltaktivistin zum Tag der offenen Gartentür des Bund Naturschutz, Kreisgruppe Coburg,

  • Gleußen- Ortstafel

    am Itzgrundradweg gelegen, zeigt mit historischen Fotos die über 1000 Jahre alte Chronik des Dorfes. Die „Dorfgemeinschaft Gleußen“

  • Schottenstein-SV 50 Jahre

    Jede Gemeinde kann froh sein, wenn sie Vereine wie den SV Schottenstein hat. In den vergangenen 50 Jahren hat der Jubelverein junge und alte Menschen

  • Flugplatzneubau ohne Chance?

    steht fest, dass ein Neubau eines Verkehrslandeplatzes in der Gemeinde Meeder nicht genehmigungsfähig ist. In seinem ausführlichen Vortrag im

  • Gleußen

    Ein Gemeindeteil von "Itzgrund", Hahnenschlag Höhepunkt der Kirchweih 2016